Biohacking

From Open Source Ecology - Germany
Jump to: navigation, search


Biologie nach dem Open-Source-Prinzip, bzw. auch nach dem Open-Hardware-Prinzip, indem benötigte Geräte und Laborausstattung oft mit DIY-Mitteln selbst erstellt werden, wie zB. ein Mikroskop als Umbau einer USB-Webcam oder ein Bioprinter als Variante eines 3D-Druckers, ein Taschengerät für PCR und vieles mehr.

Auch Verfahrensweisen werden beschrieben und teilweise simplifiziert, etwa, wie man mit etwas Salzwasser und 40%igem Wodka seine eigene DNA sichtbar machen bzw. extrahieren kann.

Ein BioHackerspace ist also eine Art Fablab als DIY-Biolab, halt mit nem Schwerpunkt auf Biologie, d.h., Experimente und Forschung sowie Geräte-Herstellung.

Links:

http://hackteria.org/

http://hackteria.org/wiki/index.php/Main_Page

http://hackteria.org/wp-content/uploads/2013/01/biohacking_bdw_02_13.pdf

http://www.backyardbrains.com/

http://lavaamp.wordpress.com/

http://openpcr.org/

http://www.instructables.com/id/DIY-BioPrinter/

http://diybio.org/local/

http://openbioprojects.net/

http://www.indiebiotech.com/

http://www.thingiverse.com/thing:1483 (Dremelfuge ;))

http://www.dusseiller.ch/labs/

http://www.heise.de/tr/artikel/Biohacking-im-Gaestezimmer-1435706.html

http://technik-garage.de/