Diskussion:Induktionsofen

From Open Source Ecology - Germany
Jump to navigation Jump to search

Grenzen von 5kW

Nach meinem Wissensstand über Induktions- und Lichtbogenöfen kann man mit 5kW allerdings nur maximal 5-10kg schmelzen. Das ergibt etwa 1000ccm Grauguss, abzüglich Einguss und evtl. Speiser sind das nur sehr kleine Teile ! -- Bastelmike 30.9.2012

Naja zum Testen reichen ja auch erstmal kleine Teile mit einem Liter Volumen. Muss das gesamte Werkstück da rein passen oder lassen sich auch kleine Stücke wie Stangen und Profile herstellen, wie sie für das Universal Prototyping Kit benötigt werden? -- jakob (talk) 10:16, 22 November 2012 (CET)
Ich möchte mit einen Induktionsofen mit nicht mehr als 5kW! Denn anlassen, härten, fügen und löten möchte ich damit hauptsächlich. Abgesehen davon, finde ich 5kW schon als zu viel, weil man dann wohl IGBTs einsetzen (muss?) und schon mehrphasig ans Netz muss. Hier geht es ausserdem ums Prototyping, nicht um riesige Werkstücke in Serie - Mike, du sagst ja selbst, dass man die Ziele nicht zu hoch setzen darf bei dem ganzen Basteln, gell ;) --Shure (talk) 23:44, 9 December 2012 (CET)
Das Ziel der Open Source Ecology ist aber sehr ambitioniert. Letztendlich müssen wir auch überlegen wie wir die Hochleistungs-Transistor und alle anderen Bauteile selber herstellen, die für den Induktionsofen benötigt werden. Es wäre jedenfalls schon motivierend, wenn sich selbst ein kleiner Induktionsofen sinnvoll zur Herstellung anderer Teile der Open Source Ecology einsetzen lässt, statt nur so zum Rumspielen. -- jakob (talk) 13:38, 10 December 2012 (CET)
Wiieeee, Hochleistungshalbleiter selber herstellen? Dann gleich mit so vielen Übergängen/Dotierungen.. Nein. Das ist out of reach - auch mit Optimismus. Bisher sind wir bei OSEG auch realistischer als bei OSEG :)

Rumspielen ist das gar nicht, ich hab einfach selten 10kg Werkstücke und viel öfters Werkzeuge die behandelt werden müssen :) Wir hätten ja auch auch schon konkrete Anwendungen bei der Windturbine. Alle Teile für einen Induktionsofen selber zu entwickeln und herzustellen ist extrem ineffizient und auch praktisch unmöglich. Im Forum und bei den Meetings haben wir das schon ein paar mal behandelt und bisher den Konsens, dass es ineffizient und zu unpragmatisch ist, wenn man keine (propieträren) Hilfen/Produkte/Rohstoffe verwenden würde. Genauso, wie wir grade ein proprietäres Internet verwenden. --Shure (talk) 14:47, 10 December 2012 (CET)

Wo sind denn die Schaltpläne?

"die Pläne für die Elektronik" seien fertig? Marek soll die mal posten, sonst kann man da auch nicht drüberschauen. --Shure (talk) 13:23, 11 December 2012 (CET)