Super 8 Filmreiniger

Aus Open Source Ecology - Germany
Wechseln zu: Navigation, Suche

FILMREINIGER FÜR SUPER-8 FILME SELBER BAUEN

Do it yourself Bauanleitung „InlineCleaner“

Fimlreiniger InlineCleaner


Einführung

Wenn man alte Filme, bspw. Super-8 digitalisieren möchte, müssen diese vor der Digitalisierung gereinigt werden.

Die Film-Retter haben dafür einen Filmreiniger entwickelt und gebaut, der den Film trocken reinigt und der dann

direkt in einen Projektor läuft und digitalisiert werden kann.

Die Bauanleitung für diesen Filmreiniger haben die Film-Retter als Open Source Hardware veröffentlicht, sodass

jeder die Möglichkeit hat, sich für kleines Geld diesen Filmreiniger nachzubauen und seine Super 8 Filme so

ganz einfach vom Schutz befreien kann.







Was man benötigt:

Stückzahl Beschreibung Quelle
1 Eitech C107 Platten abgewinkelt [1]
1 Eitech C108 Schrauben, Muttern [2]
1 Eitech C101 Flachstäbe 11-25 Loch, Winkel [3]
1 Ein Päckchen Greenstar Ersatzwalzen [4]
3 Abstandhülsen [5]
2 Seitenteile [6]
10 IGUS EFOM-06 Flanschlager [7]
1 220V-Lüfter [8]
2 Walzenträger [9]
2 Umlenkrollen [10]
1 Antriebsrolle [11]
1 Schuko-Netzkabel (“Kaltgerätekabel”) [12]
2 Antistatikbürsten [13]

Schritt für Schritt Bauanleitung

Schritt 1: Flanschlager montieren
Schritt 1.jpg



Zunächst müssen die Lager an der Außenseite der Seitenteile angeschraubt

werden. Wichtig ist hier, dass die Öffnungen der Lager nach innen zeigen.

Tipp: Wenn man hier spitze Schrauben verwendet, schneiden sich die

Schrauben selbst in den Kunststoff, ohne dass man ein Loch vorbohren muss.




Schritt 2: Lüfter montieren
Schritt 2.jpg



Danach wird der Lüfter mit dem rechten Seitenteil verschraubt.

Man sollte darauf achten, dass das Etikett, somit die Blasrichtung des

Lüfters nach links zeigt und dass man ebenfalls das dazugehörige Gitter

anbringen.





Schritt 3: Seitenteile verbinden
Schritt 3.jpg



Nun können die Seitenteile mithilfe der Abstandshülsen verbunden

werden, indem man diese von beiden Seiten anschraubt.






Schritt 4: Montage der Antistatikbürsten
Schritt 4.jpg


Die Kunststoffbügel an den Antistatikbürsten müssen entfernt werden. Diese

sind durch kleine Kunststoffnippel an der Bürste befestigt, welche man

abfeilen oder mit einem Cuttermesser entfernen kann. Nur so ist eine glatte

Verbindung zwischen Bürste und Seitenteil gewährleistet.

In die Bürsten müssen seitlich je 2 Löcher mit 2 Millimeter Durchmesser

bohrt werden, um die Seitenteile mit den Bürsten zu verschrauben.



Schritt 5: Reinigungswalzen montieren
Schritt 5-1.jpg



Jetzt werden die Reinigungswalzen montiert, indem man die Innenseite der

Reinigungswalze mit Klebstoff bestreicht und die Walze auf der Rolle

montiert.



Schritt 5-2.jpg





Dann werden die Distanzscheiben mit einem Abstand von 5 mm

an dem Rollenende verklebt.





Schritt 6: Walzenrollen montieren
Schritt 6-1.jpg



Nun werden die zuvor zusammengebauten Walzrollen mit den Reinigungsbürsten

in die bisher entstandene Konstruktion eingebaut. Dazu kann man diese in

die bereits montierten Flanschlager einstecken. Wenn man nun die Seitenteile

leicht nach außen biegt, kann man auch die andere Seite befestigen.


Schritt 6-2.jpg





Diesen Schritt wiederholt man genau so auch bei der zweiten Walzrolle. Beim

Auseinanderbiegen vorsichtig vorgehen, damit die Seitenteile nicht brechen.

Wichtig: Die Walzrollen müssen sich auf der rechten Seite befinden, also

dort, wo bereits der Lüfter montiert wurde.




Schritt 7: Antriebsrolle montieren
Schritt 7.jpg

Die Antriebsrolle befestigt man genauso wie die zuvor montierten Walzenrollen,

indem man die Seitenteile leicht auseinander biegt und die Antriebsrolle

dann in die Flanschlager steckt.

Antriebsrolle heißt es deswegen, weil dieses Teil die benötigten Perforationslöscher

besitzt, wodurch der Film geführt wird.

Info: Da die Perforationslöscher sich von Film zu Film unterscheiden, kann man

dies je nach Film anpassen, wozu man jedoch ein neues 3D-Dokument für den Drucker

benötigt.


Schritt 8: Umlenkrollen montieren
Schritt 8-1.jpg



Im nächsten Schritt kann man nun die beiden Umlenkrollen montieren. Eine kommt

links neben den Lüfter…

Schritt 8-2.jpg









… und die andere kommt rechts neben den Lüfter.





Schritt 9: Netzanschluss
Schritt 9.png



Der Lüfter wird mit 220V Netzspannung betrieben. Aus diesem Grund sollte

man diesen Schritt von einem Fachmann durchführen lassen!

Netzpassung bedeutet Lebensgefahr!

Man verwendet einen Schuko-Stecker mit Erdung, bspw. von einem

Kaltgerätekabel und verbindet so den Lüfter mit der Netzspannung. Zudem bohrt

man kleine Löcher in die Antistatikbürsten und verbindet diese ebenfalls mit

einer netzseitigen Erdung, um vor Stromschlägen geschützt zu sein.




Schritt 10: Metallfuß

Den Metallfuß kann man nun einfach aus den Ersatzteilen zusammenbauen. Zu beachten ist hier die Bauweise auf den Bildern. Mit den Muttern werden die Schrauben fixiert.

Schritt 11: Spacer
Schritt 11.jpg


Dieser Spacer ist dafür da, dass der Abstand zwischen Projektor und InlineCleaner

bestehen bleibt. Es kann sein, dass aufgrund des Zugsmoments ansonsten der

InlineCleaner zum Projektor hingezogen wird.

Und da nicht jeder den Filmreiniger auf einer Arbeitsplatte montieren möchte,

nutzt man diesen Spacer, welcher ebenfalls aus den Metallteilen zusammengebaut

werden kann.



Schritt 12: Fertigstellung

Nun kann der Filmreiniger zusammengebaut werden! Dazu verschraubt man die Metallkonstruktion, also den Fuß mit dem Schmalfilm-Reiniger. Hier bitte auch die Querstabilisatoren befestigen, damit der Filmreiniger einen stabileren Stand hat.

Und los geht´s!


Organisatorisches

Entwickler-Team

Martin Schneider (Hauptverantwortlicher Ansprechpartner)

Peter Elsen

Aktueller Entwicklungsstand

09.10.2015 Der Filmreiniger InlineCleaner ist fertig gebaut und funktionsbereit

2017 Weiterentwicklung und Optimierung

ToDo next

  • Elektromotor einbauen, damit der Film nicht durch die Perforationsrolle angetrieben wird (dies macht den Filmreiniger kompakter) → wichtig ist hier eine langsame Geschwindigkeit, max. 30 bis 60 Umdrehungen pro Minute
  • Die Reinigungswalzen schräg anbringen, dass diese den Dreck direkt nach außen aus dem Kreislauf entfernen
  • Ebenfalls eine Antistatikbürste hinter den Reinigungswalzen anbringen, damit der Film auch auf dem Weg zum Projektor keinen neuen Schmutz anzieht

Kontakt

info@film-retter.de

Links

https://www.super-8.com/film-reiniger.html

https://www.film-retter.de/

http://makeable.de/blog/?p=509