Ergänzungs-Set Boxset

Aus Open Source Ecology - Germany
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite beschreibt das Ergänzungs-Set Boxset des Universal Prototyping Kit

Es ist geeignet um ein Gehäuse wie zB. für die Solarbox zu bauen. Es basiert zum Teil auf Komponenten des Basis-Sets, wie zB. Tslot-Profile und enthält überdies noch alles, was an Plattenmaterial benötigt wird, um das Gehäuse zu verkleiden.

Ausserdem enthält es Multiplex-Platten als einschraubbare Böden und zur Gestaltung des Innenlebens.

Theoretisch sind beliebig viele Größen denkbar, analog zu den Standard-Längen der TSlot-Profile im UniProKit. Da aber die Längen und die Bauweise genau aufeinander und auf die Plattenstärke abgestimmt sein müssen definieren wir in diesem exemplarisch erst mal nur eine Größe für ein Referenz-Gehäuse mit zwei variablen Höhen, wie es auch bei der SolarBox (V1 Monolith und V2 Mobile) zum Einsatz kommt.




Boxbauweise

Dieses Ergänzungs-Set enthält Teile zum Bau von Rahmenkonstruktion und Verkleidung eines universellen Box-Gehäuses.

Komponenten

BOM

Es gibt zwei verschiedene Materiallisten / BOMs,

- eine für die große Box (Roh-Rahmenmaß 440 x 320 x 200 mm): BOM BoxSet V.1 monolith

- und eine für die kleine Box (Roh-Rahmenmaß: 360 x 320 x 200 mm): BOM BoxSet V.2 mobile

Download (in .csv-Format) Boxset-bom_20.08.2018.zip


Bei beiden Boxen ist die Seitenwand entweder aus Plexiglas und durchsichtig, oder optional aus Siebfilmplatte.


Construction manual

Eine step-by-step Anleitung, die jede einzelne Phase des Zusammenbaus (der kleinen Box) detailliert beschreibt, gibt es hier zum runterladen:

Download (als gezipptes .pdf-File) Boxassemblyguide1d.pdf.zip



Rahmenteile

Die Rahmenteile bestehend aus TSlot-Profilen sowie diversen Schrauben u. Muttern . Sie sind Bestandteil des Basis-Sets und dort referenziert: https://wiki.opensourceecology.de/Upklib#Set_Strukturelemente_und_Frames

TSlotXX Profil, Nut 6, 20x20mm,

https://wiki.opensourceecology.de/Upklib#Tslot_Profil

Jedes Profil hat am Ende zwei M6er Gewinde

TSlotConXX Profil mit 2 Endbohrungen, Nut 6, 20x20mm,

https://wiki.opensourceecology.de/Upklib#Tslot_Profile_mit_Verbindungsloch

Jedes Profil hat am Ende zwei 6mm-Bohrungen so dass auch direkte Schraubverbindungen gebildet werden können.

Schrauben und Muttern

Die meisten Schrauben und Muttern sind Bestandteil vom Basis-Set, (siehe https://wiki.opensourceecology.de/Upklib#Schrauben_und_Muttern ) mit Ausnahme der Holzschrauben um die Innenplatten miteinander zu verbinden.


Innen-Platten

Die Innenplatten sind aus 16mm Multiplex und daher sehr gut geeignet für schnelle und provisorische Befestigungen (wenn z.B. eine genaue Endposition noch nicht feststeht und getestet werden soll) mittels Holzschrauben.




Aufrechte Montage-Platten

Die Front-Platten können rechtwinklig so wie im SolarBox-Modell (als Akku-Halter) verschraubt werden. Die zweite Frontplatte könnte aber auch z.B. mit der Rückwand verbunden werden; passende Bohrungen dafür sind bereits vorgesehen.



Unterer Boden

Der Boden hat etwas tiefere Ausschnitte für die Schrägen der Verbindungswinkel.


Zwischen-Boden

Der Zwischenboden wird normalerweise nur für die große Box (Solarbox V.1 monolith) benötigt, würde aber auch in der kleinen Box passen.





Top- und Bottom-Cover

Das TopBottom-Cover besteht aus 12 mm Multiplex und passt für beide Boxen und zwar sowohl für die Top- als auch die Bottom-Seite . Im letzteren Fall werden einfach die Bohrungen für die Handles frei gelassen .


Seiten-Cover

Die Seiten-Cover bestehen aus 6 mm Acrylglas (d.h., sind durchsichtig; gut für Ausstellungs-Zwecke) oder optional aus 6.5 mm Siebfilm-Platte.


Front- und Back-Cover

Die vordere und hintere Abdeckplatten bestehen aus 6.5mm Siebfilmplatte .



Handgriffe

Die Handgriffe (handles) sind genau auf die Dicke der Top-Coverplatte (12mm) abgestimmt, passend für M6x25cylinder-Schrauben

Sie gehen durch diese Platte hindurch und verbinden die Handles direkt mit dem Tslot-Frame.

Interface-Montageplatte

Die Interface-Montageplatte (IFmount) passt genau in den Ausschnitt des Front-Covers .

Bei dieser Platte liegt es in der Natur der Sache, dass je nach Anwendung völlig unterschiedliche Ausschnitte gewünscht sein können. In der Standard-Ausführung sind deswegen nur zwei kleine Kreis-Ausschnitte enthalten, so dass man sich notfalls weitere selbst hineinschneiden und/oder die bestehenden vergrößern kann .

Der elegantere Weg wäre aber, die Ausgangsdatei zu modifizieren (was in der FreeCAD-Datei problemlos möglich ist) und dann auf einem 3D-Drucker auszudrucken (oder drucken zu lassen) .


Eckblenden

Eckblende kubisch

Achtung, deprecated !!! Die hier dargestellten Eckblenden sind out-dated und werden demnächst durch eine andere Version ersetzt !