Datenseite für den Literatureintrag „Estl - Veilchenkranz - 1865“ (Verwendung, Zitieren, Literaturverzeichnis u.v.a.m. siehe am unteren Seitenrand in der aufklappbaren „Werkzeugbox für Autoren“)

Estl - Veilchenkranz - 1865

From Open Source Ecology - Germany
Jump to navigation Jump to search
Estl, M. 1865: Veilchenkranz. Hundertundſechzig lehrreiche und unterhaltende Erzählungen, kurzweilige Fragen, Räthſel etc. für Kinder von 4 bis 8 Jahren. Verlag von Rudolph Lechner k.k. Univerſitäts-Buchhändler, Wien, S. 350 ( https:/​/​books.​google.​de/​books?id=​gA2fqtuKqNEC).


Zusammenfassung: Ein auserwähltes Weihnachts- Neujahrs- und Prüfungsgeſchenk. Verfasst und geſammelt von Mathias Eſtel, Lehrer an der Landstraßer Hauptschule in Wien, Herausgeber reſp. Verfaſſer der „Märzveilchen“, Herbſtroſen“, der „auserlesenen Glückwünsche“, einer „Anleitung zur Rechtſreibung“. etc. Mit acht colorirten Bildern
                                       Inhalt.
                                                                        Seite
Der kleine Lehrer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .   1
Was man ſich von den Affen erzählt  . . . . . . . . . . . . . . . . . . .   5
Der unverträgliche Florian  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .   8
Die goldenen Nüſſe  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  12
Kinderwirthſchaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  13
Klaus will Grasmücklein fangen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  18
Abendglöcklein  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  19
Die gutmüthige Alwine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  20
Die Gluckhenne  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  27
Der Beſuch  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  32
Die Schulkrankheit  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  38
Salberl Nix . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  43
Die Brottorte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  47
Tante Adelheid  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  49
Die Märzveilchen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  57
Die eigenſinnige Klothilde  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  59
Das Männlein in der Gans  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  63
Clara iſt vier Stunden Mama . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  64
Des Hahnes Tagewerk . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  69
                                  VIII
                                                                        Seite
Gretchen und Rudolph. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  70
Die Schwaneneier. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  73
Die Puppen.   . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  77
Emilie raubt ſich ſelbſt die Freuden  . . . . . . . . . . . . . . . . . .  81
Die Sperlinge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  84
Die fliegenden Todtengräber . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  87
Der Nimmerſatt  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  89
Der kleine Hans hat Pech  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  95
Die Erdbeerblüthen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  97
Die jungen Grasmücken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101
Ein dummer Scherz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105
Der Tiſch bekommt Schläge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106
Ein gefährliches Spiel  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108
Auch eine Katze kann den Menſchen reich machen  . . . . . . . . . . . . . 109
Der kleine Max will nach Amerika reiten . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
Sei folgſam   . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117
Der kleine Doctor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117
Folgen des Ungehorſams  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121
Der Faule . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123
Die Puppe hilft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
Der Elephant und das Kindlein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125
Die verdeckte Speiſe  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126
Der Waſſermann  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128
Die geflügelten Bettler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130
Geiſtesgegenwart  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132
Sprichwörter  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135
Eine Hausprüfung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135
Der Faule . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140
Die Natur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141
Der Morgen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141
Der Mittag  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142
                                      IX
                                                                        Seite
Am Abend  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143
Die Nacht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144
Ein Ausflug nach Baden  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144
Scherzreime . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 153
Der Frühling  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157
Der Sommer  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157
Der Herbſt  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157
Der Winter  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 158
Sprichwörter  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 159
Die Theilung  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 160
Die vier Jahreszeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 160
Der grüne Zweig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 162
Der Schüler und der Stahr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 163
Die zwei Bürſchlein aus der Stadt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 164
Sprichwörter  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166
Frauenliſt  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167
Die Pferdedecke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169
Sonderbare Auskunft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171
Der Bettelſtab  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 172                
Der beſtrafte Geiz  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 176
Spruch  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 176
Der feine Geruch des Hundes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 177
Die Affen und die Schlafhauben  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 178
Kurzweilige Fragen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179
Die Ziege und der Löwe  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 180
Urtheilsſpruch  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 181
Der gute Fritz  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 182
Ein braver Sohn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 183
Gott weiß . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 184
Der vorſichtige Träumer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 186
Einmal iſt keinmal  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187
                                      X
                                                                        Seite
Das Schlauraffenland  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187  
Das Vogelneſt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 190       
Lorchen weint . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 193
Die Stimme des Gewiſſens  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 194
Die Katze und das Mäuslein  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 196
Der edle Greis  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 198
Räthſel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 200
Folgen der Erziehung  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 201
Die ſchlimmen Buben von Korinth . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 203
Diogenes  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 204
Wie Gott einen Menſchen durch Hunde vom Tode errettete  . . . . . . . . . 205
Durch ein Glück ins Unglück . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 206
Gewohnheit macht blind  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 208
Ein Bauer ſteht die Affen für Kinder an . . . . . . . . . . . . . . . . . 209
Zwei Kinder finden ihren Tod beim Spiel . . . . . . . . . . . . . . . . . 210
Mancherlei Gefahren überwunden, durch eine Nuß den Tod gefunden . . . . . 211
Der belohnte Lebensretter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 220
Der alberne Hans  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 221
Spiele nicht mit Feuer  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 225
Unverhofft  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 226
Der Trotzbock . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 227
Die Fliegen und das Haar  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 228
Kurzweilige Fragen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 229
Moritz und ſeine Familie  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 230
Aug um Aug  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 236
Was du nicht glauben ſollſt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 238
Der gute Hermann  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 240
Der Seeſturm  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 242
Wunſch eines dummen Bauers  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 246
Ein Sack Erdäpfel und drei Goldſtücke . . . . . . . . . . . . . . . . . . 246
                                        XI
                                                                        Seite
Der kleine Karl und der Filax . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 249
Adieu, Meiſter Markus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 250
Der Dorfmuſikus in Todesängſten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 251
Räthſel und Fragen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 252
Mutterliebe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 253
Kaiſer Joſeph entdeckt einen rechtſchaffenen Mann . . . . . . . . . . . . 255
Geſchicklichkeit hilft durch die Welt . . . . . . . . . . . . . . . . . . 257
Der luſtige Bauer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 258
Zwar nicht geladen, aber doch mitgegeſſen . . . . . . . . . . . . . . . . 259
Der Trompeter und die Hyäne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 260
Naſche nicht  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 261
Buchſtabenräthſel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 262
Der Schüler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 263
Räthſel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 265
Arme und Reiche kamen nicht wieder  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 265
Gott iſt unſer Vater  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 266
Der Vogel am Neſt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 266
Der ſchwarze Pudel als Lebensretter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 267
Das Büblein und die jungen Wölfe  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 268
Der Affe hilft dem Kranken  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 269
Das Kalb iſt ein Bär geworden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 270
Der Hund und die Gans . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 271
Der Pudel als Naſchkatz’  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 271
Urſprung der Nicolaiſpenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 272
Der Nikolo und der Krampus  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 274
Die drei Gärtnerinnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 275
Joſeph und der Karo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 278
Die Aprikoſenkerne  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 280
Wenn die Katze nicht zu Hauſe iſt, ſo haben die Mäuſe Kirchtag  . . . . . 281
Ein glücklicher Einfall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 283
Die erſte Lehrſtunde  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 285
                                          XII
                                                                        Seite
Mit Katzen iſt nicht gut ſpielen  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 287
Die Ueberraſchung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 288
Der Haſe als Tambour  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 291
Folgen der Schadenfreude  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 292
Emilie unterhält ſich mit der Puppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 293
Der kleine Guſtav will einen Herrn ſpielen  . . . . . . . . . . . . . . . 295
Die Zuckernäſcherin   . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 296
Sabinus und Fuska . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 297
Fuska geht auf das Feld arbeiten  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 299
Fuska ſoll die Thür ſchließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 300
Fuska kauft Töpfe ohne Geld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 301
Sabinus kommt zu ſeinem Gelde . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 302
Fuska wird verwirrt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 304
Fragen für kleine Kinder  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 307
Das unreife Obft  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 308
Der Tagelöhner und der blinde Bettler . . . . . . . . . . . . . . . . . . 309
Scherzhafte Rechenaufgabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 311
Der junge Graf und der Hirtenknabe  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 311




Werkzeugbox für Autoren

Diese Seite ist ein Literatureintrag Hier kannst man …

Ein {{Zitat | Estl - Veilchenkranz - 1865}} erzeugt einen Zitate-Link zu diesem Literatureintrag diese Seite hier. Wenn man zusätzlich ein Literaturverzeichnis automatisch aus allen mit {{Zitat|…}} verwendeten Literaturreferenzen erstellen lassen will, fügt man {{Literaturverzeichnis}} an die entsprechende Stelle, was dann ein alphabetisch sortiertes Literaturverzeichnis erstellt. Tip: Der WikiEditor bietet über das Toolbar insert reference text.png-Bildchen einen einfaches Einfügewerkzeug für ein Zitat an.

KopierenEinfügen Kopiervorlagen und Beispiele zum Zitieren auf anderen Seiten:

  1. Estl - Veilchenkranz - 1865 ← {{Zitat | Estl - Veilchenkranz - 1865}}
  2. Estl - Veilchenkranz - (1865) ← {{Zitat | Estl - Veilchenkranz - (1865)}}
    Dazugehörige Literaturseite darf keine Jahreszahl-Klammern haben, nur z.B. „Autor et al. 1995“
  3. Estl - Veilchenkranz - (1865, S. 24) ← {{Zitat | Estl - Veilchenkranz - 1865 |Estl - Veilchenkranz - (1865, S. 24)}}
    Estl - Veilchenkranz - 1865: 24 ← {{Zitat | Estl - Veilchenkranz - 1865 |Estl - Veilchenkranz - 1865: 24}}
  4. Estl - Veilchenkranz - (1865)[1] kurzer (lokaler) Seitenkommentar → {{Zitat | Estl - Veilchenkranz - (1865)| Kommentar = abgerufen am 17. Juni 2024 }}
    Hinweis: hierbei muss eine Seite möglicherweise 2 × gespeichert werden, weil manche semantische Daten erst nach dem 2. Mal von der Vorlage auswertbar sind.
  5. verstecktes Zitat ← {{Zitat versteckt | Estl - Veilchenkranz - (1865)}}
    erscheint aber im Literaturverzeichnis (auch mit lokalem Kommentar möglich)
  6. Kapitälchen können mit {{ZITATFORMAT Kapitälchen}} für die Seite angeschaltet werden.
  7. {{Literaturdaten | Estl - Veilchenkranz - 1865}} → nur diesen Literatureintrag manuell einbinden. Die Vorlage {{Literaturverzeichnis}} erzeugt Einträge automatisch.
Literatureintrag:

(Oder anderen Seitenname eingeben)